Dem Tod ein Lächeln schenken

Finden Sie Ihren Umgang mit dem Tod

Dem Tod ein Lächeln schenken

Finden Sie Ihren Umgang mit dem Tod

Gehen Sie bewusster mit dem Thema Endlichkeit um

Endlichkeitsbewusstsein ist Lebenskunst und Freiheit.

Mit dem Thema Leid und Tod konfrontiert zu werden, kann uns sehr belasten. Oft ergreift uns eine Schwere, Ohnmacht oder große Traurigkeit. Mit dem hugo-Konzept verhelfe ich, Tanja Landes, Ihnen zu einer mutigen, neuen Haltung im Umgang mit dem Thema Abschied und eröffne Ihnen neue Perspektiven. Ganz gleich, ob Sie als Pflegekraft, ehrenamtlicher Helfer oder Angehöriger direkt oder indirekt in das Thema involviert sind.

Das verändern Sie mit meinen Seminaren und Beratungen

hugo Schmetterling

Sie lösen sich von der Erstarrung, die uns oft befällt, wenn wir mit Leidenden umgehen. Ihr Lachen kommt nicht länger zu kurz.

hugo Schmetterling

Sie begleiten sterbende Patienten oder Angehörige mit mehr Leichtigkeit. Es stellt sich eine versöhnliche Haltung ein.

hugo Schmetterling

Sie entwickeln eine innere Stärke, die Sie resilienter, gelassener und unabhängiger im Umgang mit dem Tod macht.

Warum Ihre Haltung zum Tod so wichtig ist

Das Umfeld eines jeden Menschen hat enormen Einfluss darauf, wie er sich fühlt und worauf er seinen Fokus richtet. Insbesondere bei Menschen, die leiden, krank sind oder im Sterben liegen.

Wenn Sie eine souveräne Haltung zum Thema Tod entwickelt haben, sehen Sie Ihre Patienten oder Ihren Angehörigen wieder als die Menschen, die sie sind, und nicht mehr nur als Kranke.

Allein dieser Perspektivwechsel sorgt bei Patienten und Begleitern für einen enormen Zuwachs an innerer Freiheit, Entspannung und bei allem Schweren auch für Lebensfreude. Und Lebensfreude kann sogar lebensverlängernd wirken.

Tanja Landes balanciert Trauer und Leichtigkeit

So finden Sie Ihren souveränen Umgang mit dem Tod

Seminare für Pflegekräfte: Tod bedeutet nicht Ihr Scheitern

Sie möchten Ihr Team in Krankenhaus, Pflegeheim oder Hospiz für herausfordernde Situationen resilienter machen? Ich berate Sie gerne kostenfrei, wie ein Seminar für Ihr Team gestaltet sein kann. Jedes Team ist einzigartig und daher schneide ich meine Seminare genau auf Ihre Bedürfnisse und die derzeitige Haltung Ihres Teams im Umgang mit dem Tod zu.

Einzelberatung für pflegende Angehörige und Begleitende

Sie wünschen sich privat für sich selbst Unterstützung dabei, mit dem nahenden Tod eines Angehörigen oder zu Pflegenden umzugehen? Ich begleite Sie auf dem Weg zu Ihrer gefestigten Haltung. So individuell wie Ihre Situation sind auch die Beratungsgespräche, in denen Sie Ihre Fragen anbringen können und ich Sie stärke in Ihrer Haltung zum Tod.

Offenes Seminar

Halt in haltloser Zeit - Wege zum Sinn

Erhalten Sie einen Kompass, der Sie durch fordernde Zeiten navigiert, wenn Umbrüche oder Verluste Ihnen den Boden unter den Füßen wegzunehmen drohen. Finden Sie Halt und Orientierung durch den Fokus auf das, was Ihnen wichtig ist.

Gemeinsam mit Mirjam Christen, Logotherapeutische Beraterin und Humorberaterin, gebe ich in Luzern / Schweiz ein Wochenend-Seminar, in dem Sie Antworten finden, Halt und neue Perspektiven.

Termine: 
Fr., 25. März 2022, 18-21 Uhr
Sa., 26. März 2022, 9-12 Uhr und 14-17 Uhr
So., 27. März 2022, 9-12 Uhr

Kostenpunkt: 1.100 CHF (inkl. Getränke, Zwischenverpflegung, Mittagessen am Samstag und Sonntag, Kursunterlagen)

Anmelden können Sie sich für das Wochenend-Seminar bis zum 10. Februar 2022 per Mail an Mirjam Christen. Alle Informationen finden Sie auch nochmal im Flyer zum Seminar, den Sie hier herunterladen können: Flyer Seminar Halt in haltloser Zeit – Wege zum Sinn

Erhalten Sie einen Kompass, der Sie durch fordernde Zeiten navigiert, wenn Umbrüche oder Verluste Ihnen den Boden unter den Füßen wegzunehmen drohen. Finden Sie Halt und Orientierung durch den Fokus auf das, was Ihnen wichtig ist.

Gemeinsam mit Mirjam Christen, Logotherapeutische Beraterin und Humorberaterin, gebe ich in Luzern / Schweiz ein Wochenend-Seminar, in dem Sie Antworten finden, Halt und neue Perspektiven.

Termine: 
Fr., 25. März 2022, 18-21 Uhr
Sa., 26. März 2022, 9-12 Uhr und 14-17 Uhr
So., 27. März 2022, 9-12 Uhr

Kostenpunkt: 1.100 CHF (inkl. Getränke, Zwischenverpflegung, Mittagessen am Samstag und Sonntag, Kursunterlagen)

Anmelden können Sie sich für das Wochenend-Seminar bis zum 10. Februar 2022 per Mail an Mirjam Christen. Alle Informationen finden Sie auch nochmal im Flyer zum Seminar, den Sie hier herunterladen können: Flyer Seminar Halt in haltloser Zeit – Wege zum Sinn

Das sagen Kunden- und Netzwerkpartner

Humor in der Kinder- und Jugendhospizarbeit – geht das?

Wenn ein Kinderhospizteam vertrauensvoll miteinander arbeiten will, braucht es ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl, einen positiven Teamgeist. Fröhlichkeit und Lachen haben dabei einen sehr wichtigen Platz.

Mit Tanja Landes haben wir einen Perspektivwechsel erlebt, der all unsere Lebendigkeit entflammt hat. Lachen ist Freude! Gepaart mit Mut, zu neuer Hoffnung und Energie zu gelangen, das hat uns allen gut getan.

Wir sagen vielen Dank!

Tanja Landes besticht durch ihre hohe Fachkompetenz, ihren klaren Blick für das Wesentliche und ihre empathisch-zugewandte Art. Die Zusammenarbeit mit ihr erlebe ich stets als so bereichernd und von einer heiteren Tiefe geprägt, wie man sie selten findet. Sie bringt das grosse Kunststück zustande, dass ihr Gegenüber sich wahr- und angenommen fühlt und dadurch befähigt wird, das Beste aus sich heraus zu leben.

Tanja Landes ist für mich eine tiefsinnige, wertschätzende und sehr inspirierende Netzwerk-Partnerin geworden. Als Brückenbauerin verbindet sie verschiedene Menschen und Themen und es gelingt ihr in besonderer Art & Weise, zwischen Trauer und Humor eine ganz besondere Brücke zu schlagen. Ich schätze den intensiven fachlichen Austausch mit ihr sehr, es ist immer ein Gewinn für Kopf, Herz & Bauch.

Im März 2020 habe ich das Seminar zum Thema „Humor in der Trauerarbeit“ besucht. Es ist Bestandteil der Ausbildung zum Humorberater (HCDA). Die Leitung hatten Tanja Landes und Martina Spröhnle. Besonders bei Frau Landes möchte ich mich herzlich bedanken für die äußerst kompetente und vor allem auch authentische Vermittlung dieses doch schweren Themas. Ich habe dieses Modul im Rahmen meiner Ausbildung belegt und es hat mir auch in meiner persönlichen Betroffenheit ein großes Stück weitergeholfen und Halt gegeben. Ich kann dieses Seminar nur weiterempfehlen!

Dein Seminar war für mich als Teilnehmer eine absolute Bereicherung.

Ich habe Dich als starke, authentische Person und Persönlichkeit erlebt. Mit der gebotenen Rücksichtnahme auf die Teilnehmer, aber auch mit dem ebenso notwendigen Drive, um Impulse zu setzen, anzuregen, zu unterstützen, zu fördern, und damit Deinerseits als Trainerin eine Grundlage zu schaffen für tatsächliche Erkenntnis- und Lerngewinne.

Deine Methodik hat mir sehr gut gefallen. Ebenso die ausgereifte Mischung zwischen ganz praktischem Üben und praktischem Erleben einerseits und theoretischem Unter- und Überbau andererseits.

Viele Trainer verbreiten nur Blabla oder sind in Gefahr, Grenzen ihrer Teilnehmer zu überschreiten. Blabla ist langweilig. Grenzen überschreiten ist maximal gefährlich. Von all dem habe ich in den drei Tagen Seminar nichts erlebt bei Dir, sondern durchgängig eine gute, gesunde, konstruktive Seminarleitung durch eine erwachsene und kluge Frau und Trainerin.

Deswegen an dieser Stelle nochmals ganz ausdrücklich ein herzliches Dankeschön, Anerkennung, und der Wunsch, dass wir in Verbindung bleiben!

Das zeichnet mich, Tanja Landes, aus

Als Mutter eines schwerkranken und inzwischen verstorbenen Sohns habe ich alle Stufen der Verzweiflung selbst durchlebt. Und durfte das Geschenk der Tiefe und der Lebendigkeit, die in diesen Situationen verborgen liegt, selbst erfahren. Dieses innere Wissen gebe ich gerne an Sie weiter.

Zudem hat mich mein jahreslanges Engagement als Klinikclown gelehrt, wie hilfreich die Haltung des Clowns in allen Lebenskrisen ist. Seine Offenheit und Neugierde, seine Unverdrossenheit dem Leben gegenüber helfen in jeder Lebenslage. Bei mir lernen Sie, wie Sie mit dieser Haltung ganz ohne rote Pappnase und lustige Sprüche den Herausforderungen des Lebens entspannt begegnen können.

Und natürlich liefere ich Ihnen auch den wissenschaftlichen Hintergrund dazu: Meine praktischen Erfahrungen habe ich zusätzlich in meinem Bachelorstudium Soziale Arbeit theoretisch vertieft.

Als Mutter eines schwerkranken und inzwischen verstorbenen Sohns habe ich alle Stufen der Verzweiflung selbst durchlebt. Und durfte das Geschenk der Tiefe und der Lebendigkeit, die in diesen Situationen verborgen liegt, selbst erfahren. Dieses innere Wissen gebe ich gerne an Sie weiter.

Zudem hat mich mein jahreslanges Engagement als Klinikclown gelehrt, wie hilfreich die Haltung des Clowns in allen Lebenskrisen ist. Seine Offenheit und Neugierde, seine Unverdrossenheit dem Leben gegenüber helfen in jeder Lebenslage. Bei mir lernen Sie, wie Sie mit dieser Haltung ganz ohne rote Pappnase und lustige Sprüche den Herausforderungen des Lebens entspannt begegnen können.

Und natürlich liefere ich Ihnen auch den wissenschaftlichen Hintergrund dazu: Meine praktischen Erfahrungen habe ich zusätzlich in meinem Bachelorstudium Soziale Arbeit theoretisch vertieft.

Hier wirke ich als Beraterin und Dozentin

Clown und Tod - wie passt das zusammen?

Neben den Seminaren und 1:1-Begleitungen zum Umgang mit dem Tod bin ich auch regelmäßig als Klinikclown Lotti unterwegs. Damit habe ich zwei Rollen inne, die von außen betrachtet unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch verbindet sie die Haltung:

Der Clown symbolisiert mit seinem tollpatschigen Verhalten das Scheitern an der vermeintlich vollkommenen Erwachsenenwelt. In meiner Rolle als Klinikclown weiß ich bei jedem Krankenbesuch nicht, was mich erwartet und bin doch gefordert, absolut präsent zu sein. Obwohl ich mir darüber im Klaren bin, dass hier teils großes Leid herrscht, lasse ich mich nicht davon gefangen nehmen.

So erkenne ich als Clown die menschlichen Abgründe, die Einsamkeit, Krankheit und Tod an und gehe trotzdem weiter. Mit dieser Haltung stelle ich mich dem Kranken als emotionale Projektionsfläche zur Verfügung. Alle Emotionen, die im Raum sind, nehme ich als Clown wertschätzend auf und verwandle sie mithilfe des Kindlich-Unperfekten.

Damit spiegele ich meinem Gegenüber, welche Lebendigkeit ich in ihm sehe. Als Bestätigung, dass die Person sich an ihre Leichtigkeit erinnert, erhalte ich sehr oft ein Aufleuchten der Augen, ein Lächeln oder einen kurzen, gelösten Moment.

Diese wertschätzende und doch gelöste Haltung im Umgang mit dem Tod braucht es, um Schwerkranken eine bestmögliche Unterstützung zu sein. Darin stärke ich Sie.

Hier trete ich regelmäßig als Klinikclown auf

Beratungsgespräch anfragen & Kontakt aufnehmen

    *=Pflichtfeld

    Kontaktieren Sie mich für eine kostenfreie Probeberatung. Wir besprechen Ihre individuellen Herausforderungen und ich mache Ihnen ein Seminar- oder Beratungsangebot, was auf Sie oder Ihr Team zugeschnitten ist. Ich bin sicher, wir finden gemeinsam Ihren souveränen Umgang mit dem Tod. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

    Ihre Tanja Landes

    Kontaktieren Sie mich für eine kostenfreie Probeberatung. Wir besprechen Ihre individuellen Herausforderungen und ich mache Ihnen ein Seminar- oder Beratungsangebot, was auf Sie oder Ihr Team zugeschnitten ist. Ich bin sicher, wir finden gemeinsam Ihren souveränen Umgang mit dem Tod. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

      *=Pflichtfeld

      Ihre Tanja Landes